Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
     
GEN 23808
EAN: 4260036258080
5.1.2023
18.90 €

Hilde Domin (1909–2006)  
Drei Arten Gedichte aufzuschreiben
Alban Berg (1885–1935)  
Sieben frühe Lieder (1905–1908)
Nacht (C. Hauptmann)
Schilflied (N. Lenau)
Die Nachtigall (Th. Storm)
Traumgekrönt (R. M. Rilke)
Im Zimmer (J. Schlaf)
Liebesode (O. E. Hartleben)
Sommertage (P. Hohenberg)
Hilde Domin  
Linguistik
Hilde Domin  
Hier
Stefan Heucke (*1959)  
Dennoch, Sieben Lieder für Frauenstimme op. 94 nach Gedichten von Hilde Domin (2018)
Mit meinem Schatten
Mit leichtem Gepäck
Andere Geburt
Hilde Domin  
Abel steh auf
Stefan Heucke  
Dennoch, Sieben Lieder für Frauenstimme op. 94 nach Gedichten von Hilde Domin (2018)
Abel steh auf
Nimm den Eimer
Unsere langen Schatten
Schlaflied
   

Dennoch


Sieben frühe Lieder von Alban Berg
Sieben Lieder von Stefan Heucke

Live Recording


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!

Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.







Eine Live-Aufnahme aus Leipzig mit der Sopranistin Anne Schwanewilms, dem Pianisten Manuel Lange und dem Schauspieler Wolf-Dietrich Rammler kommt nun bei GENUIN als CD heraus. Auf dem Programm dieses hochkarätigen Abends standen die Sieben frühen Lieder von Alban Berg, Rezitationen von Hilde Domin sowie der Liederzyklus Dennoch von Stefan Heucke. Dieser ist ebenfalls auf Gedichttexten von Hilde Domin entstanden und liegt hier als Weltersteinspielung vor. Anne Schwanewilms, Manuel Lange und Wolf-Dietrich Rammler nehmen uns mit auf eine intensive Reise, die in einer sorgfältig gestalteten Abfolge von Musik und Text von persönlichen Lebenswegen ins Allgemeingültige fühlt – ein humanitärer Appell aus großer Lyrik und bewegender Musik!

American Record Guide
"Es ist ein recht kurzes, aber sehr kraftvolles und sehr gut gespieltes Album." Rezension von R. Moore, Ausgabe Mai/Juni 2023

Opernwelt
"Anne Schwanewilms vermittelt diese Entfremdung wie auch die Empathie der Texte, den Appell an "Humanität bei Lebzeiten" facettenreich und mit Überzeugung." Rezension von Gerhard Persché, Ausgabe Juli 2023

WDR3
Die Sängerin Anne Schwanewilms spricht bei WDR3-Tonart über die Musik von Stefan Heucke – und warum die Texte der Dichterin Hilde Domin sie überwältigt haben.
Sendung von Moderator Philipp Quiring vom 14. Februar 2023

Fono Forum
"Schwanewilms heller, gleichmäßig timbrierter Sopran verschmilzt gleichsam mit dem Gestus der Heuck'schen Melodik, die umso eindringlicher hervortreten kann, als Manuel Lange dem lebhaft konturierten Klavierpart harmonisch ergänzende Konturen gibt."
Rezension von Giselher Schuber, Ausgabe 6 2023