Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
     
GEN 21729
EAN: 4260036257298
9.4.2021
18.90 €

Claude Debussy (1862–1918)  
Première Rhapsodie for Clarinet and Piano (1910)
Première Rhapsodie for Clarinet and Piano (1910)  
Four Pieces for Clarinet and Piano, Op. 5 (1913)
Mäßig
Sehr langsam
Sehr rasch
Langsam
Max Reger (1873–1916)  
Sonata for Clarinet and Piano in F-sharp minor, Op. 49/2 (1900)
Allegro dolente
Vivacissimo
Larghetto
Allegro affabile
Igor Stravinsky (1882–1971)  
Three Pieces for Clarinet Solo (1918)
I
II
III
Camille Saint-Saëns (1835–1921)  
Sonata for Clarinet and Piano in E-flat major, Op. 167 (1921)
Allegretto
Allegro animato
Lento
Molto allegro
   

Fin de Siècle


Werke von Claude Debussy, Alban Berg, Max Reger, Igor Stravinsky und Camille Saint-Saëns


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!

Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.







Der Titel des Albums Fin de Siècle bezeichnet die Zeit um 1900, in der zugleich Aufbruch, Endzeitstimmung und das Festhalten an alten Strukturen die Gesellschaft prägten. So treffen auch in diesem Programm, dessen Werke innerhalb von 21 Jahren entstanden, Kompositionen der Romantik, des Impressionismus, atonaler Musik und Anklänge des Jazz aufeinander.
Nach ihrer Debüt-CD im Jahr 2016 präsentiert die Klarinettistin Bettina Aust zusammen mit dem Pianisten Robert Aust ihre zweite CD bei GENUIN classics; in Koproduktion mit BR Klassik. Die Geschwister spielen seit mehr als zwanzig Jahren im Duo und sind Preisträger internationaler Wettbewerbe.






Die CD Fin de Siècle ist für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Fono Forum
"Ein wahrhaft mutiges Unterfangen für ein Debüt-Album!"
Rezension von Holger Arnold, Juli 2021

rbbKultur
Am 30. März 2021 hat Bettina Aust ihre neue CD Fin de Siècle auf rbbKultur vorgestellt. Hier geht's zur Sendung.

Pizzicato
"Attraktives Programm, hervorragend gespielt: Unterstützt von einer ausgewogenen Tonaufnahme, verblüfft Bettina Aust nicht nur durch ihre Virtuosität, sondern auch durch eine wunderbare Atemkontrolle. Sie reichert ihr Spiel mit allen notwendigen Nuancen an und beeindruckt auch, was die Beherrschung der Rhythmik anbelangt."
Rezension von Remy Franck vom 10. April 2021

BR-Klassik
Am 8. April 2021 war Bettina Aust zum Interview bei Klassik Aktuell eingeladen. Hier geht's zur Sendung.