Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
     
GEN 21726
EAN: 4260036257267
8.1.2021
18.90 €

Sergei Rachmaninoff (1873–1943) / Jürgen Geiger (*1976)  
from 6 Romances
A Dream, Op. 8, No. 5
Sergei Rachmaninoff (1873–1943) / Jürgen Geiger (*1976)  
from 2 Morceaux de salon
Romance, Op. 6, No. 1
Franz Liszt (1811–1886) / Jürgen Geiger  
Hungarian Rhapsody No. 13 in A minor, S. 244
Jürgen Geiger  
Variations on Themes from Carl Maria von Weber’s "Der Freischütz"
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) / Jürgen Geiger  
Fantasia on the Song "Auf Flügeln des Gesanges"
Franz Schubert (1797–1828) / Franz Liszt  
Frühlingsglaube, S. 558, No. 7
Franz Schubert (1797–1828) / Franz Liszt  
Rastlose Liebe, S. 558, No. 10
Franz Schubert (1797–1828) / Franz Liszt  
Der Müller und der Bach, S. 565, No. 2
Franz Schubert / Leopold Godowsky (1870–1938)  
Moment Musical, Op. 94, No. 3
Georges Bizet (1838–1875)  
Carmen Variations after Vladimir Horowitz (1968 version)
Camille Saint-Saëns (1835–1921) / Jürgen Geiger  
Le Rouet d’Omphale, Op. 31
Franz Liszt  
Hungarian Rhapsody No. 2 in C-sharp minor, S. 244 after Vladimir Horowitz
Jürgen Geiger  
Tanz im Großen Saal
   

A Dream | Ein Traum


Werke und Transkriptionen von Rachmaninoff, Liszt, Mendelssohn Bartholdy, Schubert, Bizet, Saint-Saëns, Godowsky, Horowitz und Geiger


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!

Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.







Die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation, zwischen Schöpfung und Nachschöpfung lotet der in ganz Europa konzertierende Pianist Jürgen Geiger in seiner neuen GENUIN-CD aus. Er bietet virtuose Klavierliteratur, darunter auch eigene Kompositionen und Transkriptionen. Unter den bearbeiteten Werken finden sich Saint-Saëns Spinnrad der Omphale, eine Ungarische Rhapsodie von Liszt und Mendelssohns Auf Flügeln des Gesanges. Geigers eigene Musik reiht sich in die Tradition der ebenfalls präsenten Vorbilder Leopold Godowsky und Vladimir Horowitz ein – und der junge Pianist spielt sie mit überragender Technik und großem Klangsinn. Ein wirklich opulentes Klavier-Menü!


ouverture
"So erklingt Geigers Musik in einer Reihe mit Stücken von Franz Liszt oder von Leopold Godowsky und Vladimir Horowitz. Der Pianist musiziert mit überragender Technik, Gespür für Klang und Sinn für Dramatik. Ganz großes Kino." Rezension vom 18. Mai 2021

MusicWeb
"He is evidently revelling in this music and the disc is full of kaleidoscopic colour and texture as well as entertaining and inventive virtuosity. There was once concern that Vladimir Horowitz and Earl Wild would be among the last to really embrace this style of transcription piano writing but thankfully it has blossomed anew with fresh generations of pianists taking up the challenge – Stephen Hough, Marc-André Hamelin, Vyacheslav Gryaznov, Arcadi Volodos are just four fine examples – and I would unhesitatingly add Jürgen Geiger's name to that list. More please!" Rezension von Rob Challinor

Deutschlandfunk Kultur
"A Dream / Ein Traum" war CD-Tipp in der Sendung Tonart vom 11. Januar 2021.