Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
     
GEN 20708
EAN: 4260036257083
2.10.2020
18.90 €

Johann Sebastian Bach (1685–1750)  
Suite No. 3 in G minor, BWV 808
Prelude
Charles Uzor (*1961)  
sephardic lilt/mimicri
Jean-Philippe Rameau (1683–1764)  
Suite in G minor from Nouvelles suites de pièces de clavecin
L’Enharmonique
Tristan Xavier Köster (*1993)  
Memory Fragments III: Im Eifer etwas übersehen (vergessen)
Introduction
Prelude, oversaturation
Intervention
The sea is near me
Charlotte’s Song
Dmitri Shostakovich (1906–1975)  
Preludes & Fugues, Op. 87 (1950–1951)
Prelude
Fugue No. 5 in D major
José M. Sánchez-Verdú (*1968)  
Luz negra
Johann Sebastian Bach  
Cello Suite No. 6 in D major, BWV 1012
Prelude
Alejandro Núñez Allauca (*1943)  
Bachiana Hamburg
Sebastian Sprenger (*1972)  
Our Lady of Graces — Suite Mariale pour accordéon et guitare
I
II
III
IV
   

Inspiración Bach


Werke von J.S. Bach, Köster, Núñez Allauca, Rameau, Sánchez-Verdú, Schostakowitsch, Sprenger und Uzor


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!

Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.







Sieben Komponisten von vier Kontinenten aus drei Jahrhunderten und Johann Sebastian Bach: Das ist das außergewöhnliche Repertoire, mit dem sich das Lux Nova Duo in seiner neuen GENUIN-CD vorstellt. Lydia Schmidl (Akkordeon) und Jorge Paz Verastegui (Gitarre) betreiben keine Heiligenverehrung. Sondern sie suchen, erspüren, erkunden Bach und seine Echos in unterschiedlichster Musik auf lustvolle und virtuose Art. Da finden sich Rameaus exquisite Harmonien, eine anmutige und witzige Hommage von Schostakowitsch, südamerikanisch Gewürztes von Alejandro Núñez Allauca, aufregend Fragmentarisches von Tristan Xavier Köster und vieles mehr. Für Entdecker und Abenteurer!




TV Today
"Mit diesem Album entstand eine Betrachtung von Bach aus völlig unterschiedlichen Perspektiven."
CD-Tipp im Januar 2021.

BBC Radio 3
Inspiración Bach war Teil der Sendung Essential Classics vom 25.09.2020.

Rondo
Rondo-Magazin 5/2020
"Zum orgelhaften Klang des Akkordeons gesellen sich die gezupften Saiten einer Gitarre. Die Mischung ist äußerst delikat, apart und überhaupt nicht ermüdend."

DLF Kultur
Inspiración Bach war CD-Tipp in der Tonart vom 21.09.2020.

Klassik Heute
"So kontrastreich wie es kaum extremer geht und dennoch mit einem klaren roten Faden gestaltet das Lux Nova Duo sein aktuelles Album. Positiv überraschend ist die Ausgewogenheit der beiden Stimmen, durch die jeder mal führt und dann wiederum die Begleitung übernimmt. Hinzu kommen die teils virtuosen Spieltechniken, die klangliche Überraschungen zu bieten haben. Eine durch und durch zu empfehlende Aufnahme!"
Die gesamte Rezension vom 8.11.2020 finden sie hier.

ORF Ö1
"Die Aufnahmen sind persönlich, intensiv, teils leidenschaftlich und elektrisierend."
Inspiración Bach wurde besprochen in der Sendung Des Cis vom 22.10.2020.

Online Merker
"Die sich steigernden dynamischen Spannungsbögen werden hier sehr schön herausgearbeitet. Überhaupt gibt das bewegte Linienspiel bei dieser ausgefeilten Interpretation immer wieder den Ton an."
Die gesamte Rezension vom 14.10.2020 finden Sie hier.

Musenblätter
"Das Ensemble Lux Nova Duo kennt, sucht Komponisten aus aller Welt und kombiniert Musik unter verschiedensten Aspekten. Allein auf dieser CD sind acht Komponisten aus vier Kontinenten, sieben Ländern und drei Jahrhunderten zu hören. Hoch differenziert, sensibel, tiefgründig spielen die beiden ihre Inspirationen gut 66 Minuten lang. Ein spezielles Vergnügen."
Die gesamte Rezension vom 30.09.2020 finden Sie hier.

chrismon
"Auf Inspiracion Bach treffen sich Komponisten aus vier Kontinenten, sieben Ländern und drei Jahrhunderten. Die CD vom Label Genuin ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie inspirierend Johann Sebastian Bach immer noch sein kann, über zeitliche und geographische Grenzen hinaus."
Chrismon-Musiktipp vom 28.09.2020, zu lesen auf chrismon.de

Kulturtipp
"Ein Akkordeon und eine ­Gitarre. Nicht mehr. Damit ­eröffnet das Lux Nova Duo ­einen Echoraum hin zu ­«alten Zeiten» (...) Die Dramaturgie der CD ­verbindet Bach und Rameau mit Zeitgenössischem zu ­einer erhellenden Szenerie."
Die gesamte Rezension von Cécile Olshausen finden Sie hier.

Ihr Opernratgeber
"Eine stimmungsvolle CD für alle, die auch gern mal was anderes hören wollen."
Die gesamte Rezension von Sven Godenrath finden Sie hier.

Lüneburger Zeitung
"Lydia Schmidl und Jorge Paz Verastegui haben vor allem zeitgenössische Komponisten um einen Beitrag gebeten. (...) Das erweitert die Klangbreite dieses an Entdeckungsfreudige gerichteten Albums."
Rezension vom 18.11.2020.