Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Label-Philosophie
Weltweite Vertriebe
Genuin-Künstler

Zoltán Fejérvári, Klavier

Fejérváris Spiel ist vielschichtig und präzise, verlangt vom Zuhörer ebenfalls die absolute Konzentration. Jeder Ton wurde hier mit eigener Dynamik, eigenem Charakter, eigenem Ausdruck bedacht. Kulturvollzug

Zoltán Fejérvári ist als einer der faszinierendsten Pianisten aus einer neuen Generation ungarischer Musiker hervorgegangen, virtuos im wahrsten Sinne des Wortes und an Konzertbühnen aller Welt gefragt. Er ist 1. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs Montréal 2017 und erhielt 2016 das prestigeträchtige Stipendium der Borletti-Buitoni-Stiftung.

Zoltán Fejérvári hat Konzerte in ganz Europa und den Vereinigten Staaten gegeben, darunter Häuser wie die Carnegie Hall, das Kimmel Center, die Bibliothek des US-Kongresses, der Münchner Gasteig, das Lingotto Turin, die argentinische Nationalbibliothek in Buenos Aires und die Liszt-Akademie in Budapest. Als Solist ist er unter anderem mit dem Budapest Festival Orchestra, dem Hungarian National Philharmonic Orchestra sowie den Orchestern des Verbier Festivals und Concerto Budapest aufgetreten. Er hat mit Dirigenten wie Iván Fischer, Gábor Takács-Nagy, Ken-Ichiro Kobayashi und Zoltán Kocsis zusammengearbeitet.

Auch als Kammermusiker ist Zoltán Fejérvári regelmäßig zu hören. Er hat mit den Keller- und Kódaly-Quartetten, den Violinisten Joseph Lin und András Keller, den Cellisten Gary Hoffman, Cristoph Richter, Ivan Monighetti, Frans Helmerson und Steven Isserlis sowie dem Hornisten Radovan Vlatkovic zusammengearbeitet. Zoltán Fejérvári hat an den Programmen „Chamber Music Connects the World“ der Kronberg Academy und „Open Chamber Music“ des International Musicians Seminar Prussia Cove teilgenommen und ist auf den Festivals Lisztomania im französischen Châteauroux, dem ungarischen Tiszadob Klavierfestival und dem Encuentro de Música im spanischen Santander aufgetreten.

Auf Einladung des künstlerischen Leiters Mitsuko Uchida hat er im Sommer 2014 und 2016 am Marlboro Music Festival mitgewirkt. Der renommierte Pianist András Schiff wählte Zoltán Fejérvári für die Reihe „Building Bridges“ aus, die besonders vielversprechende junge Pianisten in den Mittelpunkt stellt.

Zoltán Fejérváris Aufnahme von Liszts Malédiction mit der Budapest Chamber Symphony wurde 2013 mit dem Grand Prix du Disque ausgezeichnet. Darauf folgte eine CD mit vier Sonaten für Klavier und Geige von Mozart mit dem Violinisten Ernő Kállai.

Foto: Balázs Böröcz

Die Künstler-Homepage: http://www.zoltanfejervari.com


Folk Roots

Werke von Janácek, Veress, Holliger, Enescu, Schulhoff und Bartók

Maia Cabeza, Geige - Zoltán Fejérvári, Klavier - Alexandros Giovanos, Percussion

GEN 20689DetailsKatalog