Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 19638 4.10.2019
9.90 €

Engelbert Humperdinck (1854–1921)  
Bübchens Weihnachtstraum (1906)
Einleitung, Orchester
Eingangschor: Durch den Flockenfall klingt süßer Glockenschall
Durchs warme Stübchen, Sprecher
Stille Nacht, Chor
Verklungen ist der letzte Ton, Sprecher
Wiegenlied: Schlafe, mein Kind, Sopran
Dem Bübchen träumt, Sprecher
Die Engel singen: Wir kommen aus dem Himmel heut, Chor
So singen sie und tummeln sich, Sprecher
Die Engel singen: Leuchtet lieblich in der Runde, Chor
So wandern sie, Sprecher
Melodram: Mitten in einem nieder’n Raum, Sprecher
Die Engel singen: Hochheilige Mutter, Chor
Das Bübchen ist ganz still, Sprecher
Gesang der Heiligen Drei Könige: Wir Heiligen Drei Könige, Chor
Auch Bübchen und Engel gehen Hand in Hand, Sprecher
Hirtenlied: Wenn die lieben Lämmer grasen, Chor
Sieh, nun werden wir, Sprecher
Vom Himmel hoch, Sopran, Chor
Als nun die Hirten gesungen, Sprecher
Es ist ein Reis entsprungen, Chor
Der Engel spricht, Sprecher
Bübchens Heimkehr: Mütterchen, lass uns herein, Chor
Sie singen laut, Sprecher
Schlusschor: O du fröhliche
Volksweise  
Still, still, still, weil’s Kindlein schlafen will
Eduard Ebel (1839–1905)  
Leise rieselt der Schnee
Volksweise  
Süßer die Glocken nie klingen
Volksweise aus England  
Fröhliche Weihnacht
Hans Naumilkat (1919–1994)  
Vorfreude, schönste Freude
Hans Naumilkat  
Weihnachtsfreude: Sind die Lichter angezündet
   

Bübchens Weihnachtstraum


Ein Krippenspiel von Engelbert Humperdinck und weitere Weihnachtslieder


Leider vergriffen, Versand Anfang Januar.


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.




Schon bei den ersten Tönen der Ouvertüre von Bübchens Weihnachtstraum stellen sich Bilder von verschneitem Wald und glänzenden Lichtern ein: Kein Wunder, handelt es sich dabei doch um ein Werk von Engelbert Humperdinck, der uns mit Hänsel und Gretel die vielleicht schönste Weihnachtsoper überhaupt geschenkt hat. Dem völlig zu Unrecht vernachlässigten „Melodramatischen Krippenspiel“ verhilft der MDR-Kinderchor nun zu seinem Recht. Und wer wäre ein besserer Anwalt für traumhaft instrumentierte und phantasievoll zusammengestellte Werk als der einzige Kinderchor der ARD, einer der besten Klangkörper dieser Art in Deutschland? Oh du fröhliche!


MDR Kultur
"Wenn man die Augen zumacht, wird man mit eingesogen und kann sich das bildlich direkt vorstellen. Man wird in die Geschichte geworfen, als wär man der Junge und ist eigentlich die ganze Zeit live dabei." Lesen Sie mehr zur CD der Woche hier bei MDR Kultur.

Overture
"Das Leipziger Ensemble, das seit Januar 2018 von Alexander Schmitt geleitet wird, ist der einzige Kinderchor der ARD – und künstlerisch ein Juwel, wie diese Aufnahme beweist. Daran haben auch das MDR-Sinfonieorchester sowie Sopranistin Lisa Rothländer mitgewirkt, die das kleine Solo hinreißend singt. Als Erzähler brilliert Axel Thielmann, der die Hörer gekonnt und humorvoll durch die Geschichte geleitet. Und weil es so schön ist, gibt’s als Zugabe gleich noch einige Weihnachtslieder aus der Chortradition." Lesen Sie die gesamte Rezension vom 17. Dezember 2019 hier im Blog.

WDR
"Bübchens Weihnachtstraum" wurde 1906 von Engelbert Humperdinck für musikbegeisterte Laien geschrieben …und vom MDR hier sehr schön aufgenommen. Mit den ergänzenden Weihnachtsliedern bietet sich hier eine … interessante CD." Mehr zur CD der Woche 16.-20. Dezember 2019 lesen Sie hier.

Bruggs Klassiker (Welt)
"Blitzsauber singt das der MDR-Kinderchor mit dem MDR-Sinfonieorchester unter Alexander Schmitt. Axel Thielmann spricht den von ihm bearbeiteten putzigen Text. Dazu gibt es zusätzliche populäre Weihnachtsweisen in neuzeitlicheren Arrangements plus zwei DDR-Kinderklassiker, unter anderem vom Chorgründer Hans Sandig. Man soll ruhig riechen dürfen, woher diese schöne Produktion herkommt. Die bereits zum 1. Advent Weihnachtslaune macht." Lesen Sie die gesamte Rezension von Michael Bruggs vom 1. Dezember 2019 hier.

Rondo
"...einfach zuckersüß und ungebrochen vorgetragen und wärmend gelesen." (Ausgabe 6/2019)

Rondo online
"Im Gegensatz zu seiner wagnerhaften Märchenoper hat Humperdinck dieses eher bescheidene, aber durchaus kunstvolle Werk in einen kleineren Orchesterapparat gebettet, um auch Aufführungen mit Amateuren zu ermöglichen. Das Werk, entdeckt vom MDR-Kinderchor und dem MDR-Sinfonieorchester, ist gekoppelt mit einer Auswahl von Weihnachtsliedern, farbig arrangiert von den zeitgenössischen Komponisten Michael Gerihsen, Andreas J. Winkler und Michael Ostrzyga." Lesen Sie den Weihnachtstipp von Rondo online hier auf der Website von Rondo.

SWR2
Ein Ausschnitt unserer CD Bübchens Weihnachtstraum war zu Heilig Abend zwischen 20 und 22 Uhr im SWR2 zu hören.

Rondo Onlinemagazin
"Im Gegensatz zu seiner wagnerhaften Märchenoper hat Humperdinck dieses eher bescheidene, aber durchaus kunstvolle Werk in einen kleineren Orchesterapparat gebettet, um auch Aufführungen mit Amateuren zu ermöglichen. Das Werk, entdeckt vom MDR-Kinderchor und dem MDR-Sinfonieorchester, ist gekoppelt mit einer Auswahl von Weihnachtsliedern, farbig arrangiert von den zeitgenössischen Komponisten Michael Gerihsen, Andreas J. Winkler und Michael Ostrzyga."
CD-Tipp auf Rondo online, Dezember 2019

Rondo Printausgabe
"… einfach zuckersüß und ungebrochen vorgetragen und wärmend gelesen …"
Rezension im Magazin Rondo, 6/2019

Brugs Klassiker
"Blitzsauber singt das der MDR-Kinderchor mit dem MDR-Sinfonieorchester unter Alexander Schmitt. Axel Thielmann spricht den von ihm bearbeiteten putzigen Text. Dazu gibt es zusätzliche populäre Weihnachtsweisen in neuzeitlicheren Arrangements plus zwei DDR-Kinderklassiker, unter anderem vom Chorgründer Hans Sandig. Man soll ruhig riechen dürfen, woher diese schöne Produktion herkommt. Die bereits zum 1. Advent Weihnachtslaune macht."
Rezension des Welt-Redakteurs Manuel Brug auf seiner Seite Brugs Klassiker, Dezember 2019

WDR
"Bübchens Weihnachtstraum wurde 1906 von Engelbert Humperdinck für musikbegeisterte Laien geschrieben … und vom MDR hier sehr schön aufgenommen. Mit den ergänzenden Weihnachtsliedern bietet sich hier eine … interessante CD."
Album der Woche beim WDR vom 16. bis 20. Dezember 2019

Ouvertüre
"Das Leipziger Ensemble, das seit Januar 2018 von Alexander Schmitt geleitet wird, ist der einzige Kinderchor der ARD – und künstlerisch ein Juwel, wie diese Aufnahme beweist. Daran haben auch das MDR-Sinfonieorchester sowie Sopranistin Lisa Rothländer mitgewirkt, die das kleine Solo hinreißend singt. Als Erzähler brilliert Axel Thielmann, der die Hörer gekonnt und humorvoll durch die Geschichte geleitet. Und weil es so schön ist, gibt’s als Zugabe gleich noch einige Weihnachtslieder aus der Chortradition."
Rezension vom 17. Dezember 2019 auf dem Blog Ouvertüre

MDR Kultur
Album der Woche vom 09.12.–15.12.2019

MDR Klassik
"Dass Humperdinck aus märchenhaften Geschichten wunderschöne Musik machen konnte, hat er schon bei seiner berühmten Oper 'Hänsel und Gretel' bewiesen. 'Bübchens Weihnachtstraum' ist weniger bekannt – zu Unrecht, wie MDR-Kinderchor und MDR-Sinfonieorchester auf ihrer nun erschienenen CD beweisen. Humperdinck taucht sein Szenario in romantische Musik, kombiniert Weihnachtslieder wie 'Es ist ein Ros entsprungen' oder 'Stille Nacht' mit der vollen Farbenpracht eines Sinfonieorchesters und verleiht so allem einen festlichen Zauber."
Zur CD-Vorstellung bei MDR Klassik