Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 14315 2.5.2014
18.90 €

Stefan Wirth (*1975)  
Acedia for Accordion Solo (2012)
Heinz Holliger (*1939)  
Fugue from the Partita for Piano (1999)
arranged for Accordion Solo
Rudolf Kelterborn (*1931)  
Chamber Sonata in Three Movements (2008)
Bernhard Lang (*1957)  
Schrift 3 for Accordion Solo (1997)
Helena Winkelman (*1974)  
Tides for Accordion and String Quartet (2010)
   

New Horizons


Werke von Stefan Wirth, Heinz Holliger, Rudolf Kelterborn, Bernhard Lang und Helena Winkelman


Auf Lager, Versand am 7. Januar


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.

Immer wieder schafft es Viviane Chassot, ihre Zuhörer zu verblüffen: Ob sie Rameausche Cembalo-Sonaten für ihr Instrument bearbeitet, ob sie duftig-leichte Haydnsche Klaviersonaten aufnimmt, oder ob sie uns nun eine ganze Welt voller exotischer Klänge eröffnet, wenn sie auf ihrer dritten GENUIN-CD Neue Musik einspielt. Ihre Partner sind hochkarätig – Rafael Rosenfeld (Cello), Marcus Weiss (Saxophon) und das Vogler Quartett –, die Werke elektrisierend. Von Stefan Wirths unwirklichem gehauchten Solostück bis zu Helena Winkelmans zerbrechlichen, amorphen Gestaltwandlungen: Auf zu neuen Horizonten!

Fono Forum
"... bemerkenswerte Expressivität und farbliche Differenzierung ... unheimliche Intensität und Dringlichkeit ... Man höre und staune!"
Rezension im Magazin Fono Forum 10/14 von Dirk Wieschollek

Dissonance
"Die CD eröffnet ganz dezidiert neue Horizonte für die Akkordeonliteratur, die dank Viviane Chassots Initiative um einige anspruchsvolle Werke bereichert wird."
Rezension im Magazin Dissonance 09/14 von Anja Wernicke

Radio SRF 2
Am 11.11.2014 spielte Radio SRF 2 Kultur zwei Konzerte, die die 35-jährige Akkordeonistin Viviane Chassot auf dem Festival Murten Classics gegeben hat:
Maurice Ravel: Aus «Ma Mère L'Oye»
Witold Lutosławski: Aus den «Tanzpräludien»
Rudolf Kelterborn: Kammersonate für Altsaxophon, Violoncello und Akkordeon
Leoš Janáček: Aus den «Mährischen Volksliedern»
Robert Schumann: Stücke im Volkston op. 102
sowie Werke von John Dowland, François Couperin, György Ligeti, Astor Piazzolla und Anouar Brahem
Zur Website der Sendung

SRF Video-Portrait: Am 18.09.2014 begann die Web-Trilogie, bei der Alexis Amitirigala die Musikerin Viviane Chassot dabei begleitet, mit den Klischees der "Quetschkommode" aufzuräumen und die klassische Seite des Akkordeons zu entdecken.
Zur Video-Trilogie auf der Website von SRF

Teil II der Trilogie "Experiment mit Zither":



art-tv.ch
art-tv.ch, das schweizer Kulturfernsehen im Netz, veröffentlichte ein musikalisches Portrait von Vivianne Chassot:
"Viviane Chassot flösst ihrem Akkordeon den Atem ein. Mit ihrer akrobatischen und feinen Spielweise schildert sie lebendig gestaltete Szenen und erzählt unzählige Geschichten."
Zum Portrait auf art-tv.ch

30. Mai / Deutschlandradio Kultur
Neue Horizonte eröffnete die Akkordeonistin Viviane Chassot ab 22:00 Uhr in der Sendung "Einstand".

Radio Belgrad
CD-Besprechung auf Radio Belgrad von Marija Šekularac, 7. Juni 2015

21. und 26.2.16 / Radio SRF 2 Kultur
"Akkordeon - mon amour."
Eine Sendung mit der Akkordeonistin Viviane Chassot wird am 21. und 26. Februar 2016, 16:03 Uhr auf Radio SRF 2 Kultur ausgestrahlt.
Zur Sendung auf SRF 2 Kultur

Neue Zürcher Zeitung
"... die Schweizerin Viviane Chassot. Sie schaffte es, Heinz Holliger mit ihrem Arrangement der Fuge aus dessen für Sir András Schiff komponierter Klavier-Partita zu überzeugen."
Besprechung in der Neuen Zürcher Zeitung, 11.12.2015