Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 12236 24.2.2012
Edition: Un!erhört
18.90 €

Leonid Sabaneev (1881–1968)  
Trio-Impromptu pour Piano, Violon et Violoncelle Op. 4
Leonid Sabaneev  
Sonate pour Piano, Violon et Violoncelle, Op. 20
   

Leonid Sabaneev


Klaviertrios

Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.

- keine Versandkosten! -

Elektrisierend sind sie, die episch breiten Klaviertrios von Leonid Sabaneev (1881–1968) – auf dem Grat zwischen Romantik und Moderne, zwischen großem Gefühl und der Beklemmung angesichts stalinschen Terrors. Anklänge an Rachmaninov, dann an Schostakowitsch – und dennoch überrascht Sabaneev uns immer wieder. Das liegt natürlich nicht zuletzt an der fabelhaften Interpretation durch Ilona Then-Bergh (Violine), Michael Schäfer (Klavier) und Wen-Sinn Yang (Cello). Die beiden Ersten legen hier bereits ihre sechste Produktion bei GENUIN vor: un!erhört ist auch diese CD mit Weltersteinspielungen! Neue, wertvolle Ergänzungen des Repertoires, glutvoll musiziert – für Kammermusikfans ein Muss!

Interview in der nmz:
Kammermusikalisches Juwel

(Interview: Burkhard Schäfer)
Ein Gespräch mit den Entdeckern der Klaviertrios von Leonid Sabaneev

nmz: Sabaneevs zweites Klaviertrio gehört meiner Ansicht nach in die Reihe der ganz großen Werke, die im 20. Jahrhundert für diese Gattung geschrieben worden sind. Was erhoffen Sie sich von der Veröffentlichung eines solchen kammermusikalischen Werrks?
Schäfer: Wir wünschen uns natürlich, dass dieses Werk den Weg ins Repertoire findet.
Then-Bergh: Am schönsten wäre es natürlich, wenn Reclams Kammermusikführer unseretwegen neu geschrieben werden müsste (beide lachen) ...
Das Interview in der nmz (Autor: Dr. Burkhard Schäfer) können Sie hier in voller Länge nachlesen!

Südwestpresse
Gemeinsam mit dem Cellisten Wen-Sinn Yang legen Schäfer und Then-Bergh eine intensive und zutiefst beglückende Lesart der Klaviertrios vor und bereichern die Musikwelt um zwei großartige Kammermusikwerke.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel!

Codaex-Blog (Dr. Burkhard Schäfer)
Ohne Übertreibung handelt es sich bei dieser sensationellen CD um die vielleicht wichtigste Kammermusikeinspielung der letzten zwanzig Jahre ... Lesen Sie hier weiter!

Neue Zeitschrift für Musik
"Bei der hier nun neu vorliegenden sensationellen CD handelt es sich um nichts Geringeres als um einen Fund von musikhistorischer Tragweite."
Rezension in der Neuen Zeitschrift für Musik von Burkhard Schäfer, Ausgabe 3/2012

I care if you listen
"The ensemble as a whole manages to swell, soar, and fade as a unit, and their molding of tempo to suit musical gestures is one pivotal quality that makes this recording a success."
Rezension auf der Website I care if you listen von David Pearson, 2. Mai 2012

Ensemble
Ein ausführliches Portrait über die "Kammermusikalischen Trüffelsucher" Ilona Then-Bergh und Michael Schäfer finden Sie im Ensemble, Ausgabe 3-2012 Juni / Juli.

Ouverture
"Wer diese beiden Werke angehört hat, der ahnt, dass dies wohl das Kammermusik-Ereignis des Jahres gewesen sein könnte. Diese CD dürfte den Musikern und dem Label Genuin Classics zahlreiche Preise und Auszeichnungen bescheren - verdient jedenfalls hätten sie sie. Danke für diese Entdeckung!"
Rezension im Blog Ouverture vom 26. April 2012

Pizzicato
"Sabanejews Musik ist es absolut wert, dass man sie kennen lernt."
Rezension im Magazin Pizzicato, Juni 2012

Fanfare
"...without a doubt the most bizarre pieces I have ever heard by any composer before John Cage and his ilk..."
Rezension im amerikanischen Magazin Fanfare von James A. Altena, 1.12.2012

MusicWeb International
"This is an intriguing recording. (...) The performances are excellent"
Rezension auf MusicWeb International von David Barker, August 2015