Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Label-Philosophie
Weltweite Vertriebe
Genuin-Künstler

Gilles Vonsattel, Klavier

Gilles Vonsattel studierte zunächst in Boston und machte seinen Abschluss an der Juilliard School of Music bei Jerome Lowenthal. Seine musikalische Neugierde und sein Sinn für Abenteuer haben dem Musiker nicht nur in den USA, sondern auch in Europa eine große Fangemeinde eingebracht.

Nach dem 1. Preis beim renommierten Naumburg Klavierwettbewerb 2002 folgten Debüts unter anderem in der Zürcher Tonhalle, beim Warschauer Chopin-Festival und in der City Opera Hall in Tokio. 2006 gewann er den internationalen Wettbewerb in Genf, 2008 den Avery Fisher Career Grant, 2009 war er Preisträger des internationalen Klavierwettbewerbs Honens in Calgary.

Er trat mit vielen großen Orchestern in Amerika und Europa auf und spielte nicht nur in den renommiertesten internationalen Konzertsälen, sondern auch bei den wichtigsten Festivals. Zwischen 2006 und 2009 war er Mitglied der Chamber Music Society Two und seit der Saison 2012/13 ist er Artist Member.

Zu den Highlights der vergangenen Saisons gehören sein Debüt in der Wigmore Hall London, mehrfache Auftritte im Burghof Lörrach und Konzerte in Basel, Zürich, Genf, Madrid, beim Lucerne Festival, mit dem Orchestra della Svizzera italiana (unter der Leitung von Heinz Holliger) in Lugano sowie mit dem Irish Chamber Orchestra. Zu den jüngsten Einladungen zählen viele Auftritte bei Festivals, darunter Chamber Music Northwest Festival in Portland, Music@Menlo in der San Francisco Bay Area oder beim Kissinger Sommer.
Im August 2016 war er als Artist in Residence des Montreal Symphony Orchestra unter der Leitung von Kent Nagano unter anderem mit Arabella Steinbacher, Pinchas Zukerman und Avi Avital zu hören. Im März 2017 haben Gilles Vonsattel und Kent Nagano ihre Zusammenarbeit mit zwei Konzerten von Bernsteins 2. Sinfonie mit den Münchner Philharmonikern fortgesetzt. In der Saison 2017/18 arbeitet Gilles Vonsattel erneut mit Kent Nagano beim Göteborg Symphony Orchestra (Turangalîla-Sinfonie) sowie beim Chicago Symphonie Orchestra (Bernstein, 2. Sinfonie) zusammen. Er ist mit einem Solo-Programm bei den Schwetzinger Festspielen zu Gast. Im März führt ihn eine
große Duo-Tournee mit Jörg Widmann durch Nordamerika.

Regelmäßig arbeitet Vonsattel unter anderem mit Künstlern wie Heinz Holliger, Jörg Widmann, Nicolas Altstaedt, Emmanuel Pahud oder Ilya Gringolts zusammen. Seine CD-Aufnahmen erhielten durchweg glänzende Kritiken; seine Einspielung mit Werken von Holliger, Ravel, Debussy und Honegger wurde vom Timeout Magazine New York in die Top 10 Liste der „Aufnahmen des Jahres“ gesetzt. Die jüngste CD enthält unter anderem die Komposition Shadowlines von George Benjamin, mit dem ihn eine enge Zusammenarbeit verbindet.

Im Oktober 2015 wurde Gilles Vonsattel für seine herausragende Arbeit im Bereich der Kammermusik mit dem Andrew Wolf Award ausgezeichnet.

Foto: Marco Borgreve

Die Künstler-Homepage: http://www.gillesvonsattel.com/


Fairy Tales Without Words

Werke von Robert Schumann, Hans Ulrich Lehmann und György Kurtág

Jürg Dähler, Violine, Viola - François Benda, Klarinette - Gilles Vonsattel, Klavier

GEN 17485DetailsKatalog

Heinz Holliger

Romancendres, Feuerwerklein, Chaconne, Partita

Daniel Haefliger, Violoncello - Gilles Vonsattel, Klavier

GEN 14330DetailsKatalog